EN

Presse

Profi-Themen

Notfall-Zulassung gegen freifressende Schmetterlingsraupen
Notfall-Zulassung gegen freifressende Schmetterlingsraupen
Für die Bekämpfung von freifressenden Schmetterlingsraupen in johannisbeerartigem Beerenobst hat das Pflanzenschutzmittel Spruzit Neu eine Notfallzulassung gemäß 3 53 EU-VO Nr. 1107/2009 erhalten. Damit lassen sich beispielsweise Frostspanner auch bei niedrigen Temperaturen sicher bekämpfen. Diese Zulassung gilt vom 11.4.2018 bis zum 8.8.2018. Sie betrifft johannisbeerartiges Beerenobst im ökologischen Freilandanbau. Es sind maximal zwei Anwendungen pro Jahr zugelassen. Die Wartezeit für Spruzit Neu beträgt in diesen Kulturen drei Tage. Für den Gewässerschutz gilt die Auflage NW 607-1 (Abstand zu Oberflächengewässern 20 Meter bei 90 % Abdriftminderung). Mehr Informationen zur Notfallzulassung finden sich auf der Website vom BVL hier. Spruzit Neu enthält die Wirkstoffe Pyrethrine, also Natur-Pyrethrum, und Rapsöl. Es wirkt gegen saugende und beißende Insekten und Spinnmilben, und zwar sowohl gegen erwachsene Tiere, als auch gegen Larven und Eier. Es zeichnet sich durch eine schnelle Sofortwirkung aus. Spruzit Neu hat die Auflage NB 6641, ist also nicht bienengefährlich (B4). Weitere Informationen finden sich online unter www.progema.de.

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Kennzeichnung und Produktinformationen lesen. Ggf. Warnhinweise und –symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.
  • Notfall-Zulassung gegen freifressende Schmetterlingsraupen
Informationen über ProgemaProfi-ThemenÜbersicht Produktbilder
Progema® eine Marke aus dem Hause W. Neudorff GmbH KG