Neudomück Pro

Zur Bekämpfung von Trauermückenlarven an Zierpflanzen im Gewächshaus

  • Fraßstopp bei Larven innerhalb von 24 Stunden
  • nützlingsschonend
  • flexible Ausbringung durch Gießen, Spritzen oder Tropfbewässerung
  • für integrierte und biologische Produktion geeignet

     

     

Verfügbare Abpackungen:

10 Liter Kanister

Wirkstoff

123 g/Liter Bacillus thuringiensis subsp. israelensis (Serotyp H-14) AM65-52 (5.6E+12 cfu/l) (Insektizid)68 % Calciumoxid (CaO) i. d. TS.

Wirkungsweise

Bacillus thuringiensis ist ein sehr selektiv wirkendes Bakterium, das nur gegen Mückenlarven wirkt. Die Mückenlarven nehmen das Bakterium durch Fraß auf. Im Darm kommt es zur Freisetzung eines Kristalltoxins was sich an die Darmwand der Larve anheftet. Der Darm löst sich auf und die Larve stirbt ab. Dieser Vorgang wird durch einen rasch einsetzenden Fraßstopp begleitet.

1

Formulierung

Neudomück® Pro ist als SC/Suspensionskonzentrat formuliert. Es ist daher sehr einfach anzumischen und anzuwenden.

Von der Zulassungsbehörde zugelassene Anwendungsgebiete

KulturSchadorganismusAufwandmenge und WassermengeAusbringungsartMax. AnwendungszahlWartezeit
Zierpflanzen und deren Jungpflanzen im GewächshausLarven von Trauermücken10 ml/m² Produkt in 2 L/m² WasserSpritzen oder Sprühen
Gießen
Tropfen mit Tropfbewässerung
3Die Festsetzung einer Wartezeit ist ohne Bedeutung

Bei geringerem Befallsdruck kann Neudomück® Pro auch mit einer Aufwandmenge von 5 ml/m² erfolgreich eingesetzt werden.

Pflanzenverträglichkeit

Es liegen uns keine Angaben vor, dassnach der Anwendung von Neudomück® Pro bislang Pflanzenschäden aufgetreten sind, sofern die in der Gebrauchsanleitung angegebene Dosierung eingehalten wird. Aufgrund der Arten- und Sortenvielfalt im Zierpflanzenbau und den variablen Kulturbedingungen ist die Verträglichkeit an Einzelpflanzen zu testen, bevor der gesamte Bestand behandelt wird.

Versuchsergebnisse

1

 

Anwendungsart: Gießen
Befallsstärke in unbehandelter Kontrolle: 3 Larven pro Topf
Pflanzenart: Exacum affine
Wasseraufwand: 2 Liter/m²
3 Anwendungen im Abstand von 4 Tagen

Anwendung

Neudomück® Pro wird in Wasser aufgelöst. Wassermenge so bemessen, dass der Lebensraum der Mückenlarven durchfeuchtet wird. Die Behandlung sollte erfolgen, wenn junge Trauermückenlarven im Substrat vorhanden sind. Dies ist in der Regel 3-4 Tage nachdem das Substrat in Töpfe gefüllt wurde der Fall.

Neudomück® Pro kann nach eigenen Erfahrungen auch im Ebbe-Flut-Verfahren angewendet werden. Auch die Anwendung mit einen Dosatrongerät wird in vielen Betrieben erfolgreich praktiziert. Bei der Behandlung sollte die Substrattemperatur mindestens 15 °C betragen. Die Behandlung kann im Abstand von 4-7 Tagen wiederholt werden. Die angesetzte Spritzbrühe innerhalb von 24 Stunden verbrauchen.

Mischbarkeit

Neudomück® Pro sollte nicht mit Düngemitteln oder Fungiziden ausgebracht werden, die Kupfer oder Chlor enthalten. Ansonsten ist die Mischbarkeit mit Flüssigdüngern möglich.

Nützlingseinsatz

Neudomück® Pro kann problemlos mit dem Nützlinsgseinsatz kombiniert werden. Relevante Nutzinsekten und Raubmilben werden nicht geschädigt.

Ökologischer Landbau

Bacillus thuringiensis subsp. israelensis, der Wirkstoff von Neudomück® Pro ist ein Mikroorganismus, welcher auch in der Natur vorkommt. Pflanzenschutzmittel, die Mikoorganismen als Wirkstoff enthalten, können im ökologischen Anbau angewendet werden (EG Öko-Verordnung Nr. 834/2007 und 889/2008).

Daten zur Umweltverträglichkeit

Bienen
NB 6641: Nicht bienengefährlich (B4).

Einstufung gem. CLP-Verordnung

Keine.

Haltbarkeit

2 Jahre ab Produktionsdatum

1
008500-60

Abpackung

Art.-Nr. 611067: 10 Liter Kanister

Hinweis

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen. Diese Produktinformation ersetzt nicht die Gebrauchsanleitung.

Downloads

Weiterführende Informationen rund um die Progema-Produkte finden Sie in unserem Download-Center.

Alle Progema-Produkte erhalten Sie bei Ihrem Großhändler.

Zum Seitenanfang