EN

PROFI Vital KaliumAktiv

Natürlicher spurenelementreicher Blattdünger

1
  • fördert die optimale Ernährung von Obstbäumen, -sträuchern, Gemüsepflanzen, Rosen und Zierpflanzen
  • vitale Pflanzen sind weniger anfällig für Pilzkrankheiten
  • für die integrierte Produktion geeignet
  • keine schädlichen Auswirkungen auf die Gesundheit von Mensch und Tier sowie den Naturhaushalt
  • in umfangreichen Versuchen erprobt
  • umweltschonend

Verfügbare Gebindegrößen:

10 Liter Kanister

Zusammensetzung

Organisch-mineralischer K-Dünger 6, flüssig unter Verwendung von Düngemittel und pflanzlichen Stoffen

6,0 % Gesamtkaliumoxid (K2O)
2,5 % Schwefel (S)
1,0 % wasserlöslicher Schwefel (S)
1,0 % Magnesiumoxid (MgO)
7,0 % Natrium (Na)
56,7 % organische Substanz

Informationen zu den Inhaltsstoffen

PROFI Vital KaliumAktiv besteht aus spurenelementreichen Pflanzenextraten, die sich in umfangreichen Tests als besonders geeignet zur Vitalisierung von Pflanzen erwiesen haben.

Pflanzenverträglichkeit

PROFI Vital KaliumAktiv wurde von den bislang getesteten Zierpflanzenarten gut vertragen. Wegen der großen Arten- und Sortenvielfalt sollte jedoch vor der Behandlung größerer Bestände ein Einzelpflanzentest gemacht werden. Blühende Zierpflanzen nicht mit PROFI Vital KaliumAktiv behandeln, da es zu Blütenverfärbungen kommen kann.

PROFI Vital KaliumAktiv kann bei empfindlichen Apfelsorten wie z.B. Golden Delicious eine Berostung fördern. Daher in der berostungskritischen Zeit auf eine Anwendung verzichten.

Mischbarkeit

  • PROFI Vital KaliumAktiv kann mit Spruzit Neu, Promanal Neu und schwefelhaltigen Produkten gemischt werden.
  • nicht mischen mit Neudosan Neu, Kupferpräparaten, Mancozeb-Präparaten oder salzhaltigen Blattdüngern.

Aufwandmenge

1 %ig (das heißt 1 Liter PROFI Vital KaliumAktiv ist ausreichend für 100 Liter Düngerlösung).

Einstufung nach GHS/CLP-Verordnung

Eye Irrit. 2, H319

Anwendung

PROFI Vital KaliumAktiv zur Vermeidung von Kaliummangel und zur Förderung eines vitalen und gesunden Pflanzenwachstum möglichst frühzeitig einsetzen. Dazu die Pflanzen von allen Seiten gründlich benetzen. Optimal ernährte Pflanzen sind widerstandsfähiger gegenüber Stress, Mangelerscheinungen und Pilzkrankheiten.

Kultur Anwendungsempfehlung für eine Blattdüngung mit PROFI Vital KaliumAktiv Zusätzliche Pflegemaßnahmen
Obstbau
Pfirsich Ab Spreizen der erste Blattknospen (oft schon im Januar-Februar) 3 x im Abstand von 7 - 10 Tagen Zum Vorbeugen gegen Kräuselkrankheit Bäume regelmäßig auslichten
Birne Ab Mitte April Behandlungen im Abstand von 7 Tagen Zum Vorbeugen gegen Birnengitterrost Birnen nicht in der Nähe von Wacholderpflanzen
Kirsche Ab Sichtbarwerden der ersten Blütenblätter 4 x im Abstand von 7 Tagen Zum Vorbeugen gegen Monilia-Spitzendürre Bäume regelmäßig auslichten
Kern- und Steinobst Von Blühbeginn bis Ende der Blüte im Abstand von 5 - 7 Tagen Zum Vorbeugen gegen Monilia-Blüenfäule Bäume regelmäßig auslichten
Apfel Von Austriebsbeginn bis Mitte Juni alle 7 Tage Zum Vorbeugen gegen Echten Mehltau vor dem Austrieb befallene Triebspitzen entfernen
Kernobst Jeweils 4, 3 und 2 Wochen vor der Ernte anwenden Zum Vorbeugen gegen Fruchtfäule (Monilia-Fruchfäule) Schadinsekten wie Apfel- und Pflaumenmaden, Kirschmaden bekämpfen um Verletzungen zu vermeiden
Pflaume, Zwetsche Ab Blühbeginn 2 Behandlungen im Abstand von 5 - 7 Tagen Zum Vorbeugen gegen Narren- oder Taschenkrankheit Bäume regelmäßig auslichten
Stachel-, Johannisbeere Ab Austriebsbeginn alle 7 Tage Zum Vorbeugen gegen Echten Mehltau vor dem Austrieb befallene Triebspitzen entfernen
Johannisbeere Im Mai und Juni alle 7 - 10 Tage Zum Vorbeugen gegen Rost Johannisbeeren nicht in der Nähe von Kiefern pflanzen
Erdbeere Von Blühbeginn bis Ende der Blüte alle 7 Tage Zum Vorbeugen gegen Grauschimmel im Frühjahr maßvoll mit Fertofit GartenDünger düngen
Kernobst Ab Austriebsbeginn bis Ende Juni alle 10 Tage Zum Vorbeugen von Schorf Bäume regelmäßig auslichten
Gemüsebau
Gurke, Tomate, Paprika Alle 7 - 10 Tage Zum Vorbeugen gegen Echten Mehltau, Grauschimmel kranke Pflanzenteile und Erntereste entfernen, dazu auf eine optimale Pflanzenernährung achten.
Schlangengurken Alle 7 - 10 Tage Zum Vorbeugen gegen Falschen Mehltau kranke Pflanzenteile und Erntereste entfernen, dazu auf eine optimale Pflanzenernährung achten.
Zierpflanzenbau
Rose Ab Austriebsgeginn alle 7 - 10 Tage Zum Vorbeugen gegen Echten Mehltau, Rost Sternrußtau kranke Blätter und Falllaub im Herbst entfernen
Zierpflanzen allgemein Während der Wachstumsphase alle 7 - 10 Tage behandeln Zum Vorbeugen gegen Echte Mehltaupilze, Grauschimmel, Rostpilze kranke Blätter entfernen

Tipp

Unterstützen Sie Ihre Pflanzen, indem Sie vorbeugende Maßnahmen gegen Pilzkrankheiten ergreifen. Vitale Pflanzen sind weniger anfällig für Pilzkrankheiten.

Downloads

Weiterführende Informationen rund um die Progema-Produkte finden Sie in unserem Download-Center.

Haben Sie eine Frage?

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter und stehen mit fachlichem Rat zur Seite.

+49 5155 6241-23

E-Mail schreiben
 

Alle Progema-Produkte erhalten Sie bei Ihrem Großhändler.

Progema® eine Marke aus dem Hause W. Neudorff GmbH KG