EN

Sluxx HP

Schnellwirkender Schneckenköder für die Anwendung in allen Kulturen

3
  • sehr gute Regenfestigkeit
  • sehr hohe Pelletdichte (ca. 60 Pellets/m²)
  • breite Zulassung in unterschiedlichen Acker-, Gemüse-, Obst- und Zierpflanzenkulturen
  • hervorragende Farb- und Schimmelbeständigkeit
  • keine Wartezeiten
  • schont Haustiere, Vögel, Regenwürmer und Laufkäfer
  • sichere Wirkung bei niedrigen und hohen Temperaturen
  • für integrierte und biologische Produktion geeignet

Verfügbare Abpackungen:

15 kg Sack

Wirkstoff

29,7 g/kg Eisen-III-phosphat

Informationen zum Wirkstoff

SLUXX HP  enthält als Wirkstoff Eisen-III-Phosphat. Eisenphosphat kommt auch natürlicherweise im Boden vor. Der Wirkstoff wird von den Mikroorganismen im Boden vollständig zu Eisen und Phosphat umgewandelt.

Regenfeste Formulierung

1
Deroceras sp.

Die Formulierung SLUXX HP weist eine intensive Farbgebung auf. Auch nach starken Niederschlägen bleibt die Farbe erhalten, sodass die Pelletdichte einfach kontrolliert werden kann. Die verwendete Farbe besitzt Lebensmittelqualität.

Die Formulierung SLUXX HP ist darüber hinaus sehr schimmelfest. Auch nach längerem Verweilen auf dem Feld werden die Pellets nicht von Schimmelpilzen befallen.

SLUXX HP wird im Nasspressverfahren hergestellt, sodass bei der Applikation mit Streugeräten so gut wie kein Staub entsteht.

Hohe Pelletdichte/ m2

Viele wissenschaftliche Versuche haben gezeigt, dass sich Schnecken bei der Nahrungssuche relativ unspezifisch verhalten und sich die Lockwirkung von Schneckenkornprodukten auf wenige cm beschränkt. Darum ist es sehr wichtig, beim Ausstreuen von Schneckenkornprodukten eine möglichst große Köderdichte
zu erreichen, damit die Schnecken auf einen Köder treffen, bevor sie eine Kulturpflanze anfressen können. Deshalb ist SLUXX HP so formuliert, dass auf dem Feld bei der Ausbringung von 7 kg/ha eine hohe Köderdichte von ca. 60 Pellets/m2 erreicht wird.

Wie die folgenden Abbildungen zeigen, wird bei der Anwendung von SLUXX HP eine höhere Köderdichte erreicht als bei vielen Wettbewerbsprodukten.

1

Wirkungsweise

SLUXX HP wird von den Schnecken gefressen und bewirkt einen schnellen Fraßstopp. Der Wirkstoff führt zu Zellveränderungen im Kropf und der Mitteldarmdrüse. Kurz danach hören die Schnecken auf zu fressen und ziehen sich in ihre Verstecke im Boden zurück, wo sie nach einigen Tagen absterben.

Da die Wirkung nicht auf einem Wasserentzug der Schnecken beruht, kommt es zu keiner Beeinträchtigung der Wirksamkeit bei feuchter Witterung. Anders als bei metaldehydhaltigen Ködern, schleimen die Schnecken nicht aus und es sind kaum verendete Schnecken auf dem Feld zu sehen.

1

Ökologischer Landbau

Eisen-III-phosphat, der Wirkstoff von SLUXX HP , ist laut EG-Verordnung für den ökologischen Landbau geeignet.

SLUXX HP  ist in der FiBL-Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland gelistet.

Sichere Wirksamkeit bei hohen und niedrigen Temperaturen

SLUXX HP  wirkt sowohl bei hohen Temperaturen als auch bei kühlen Witterungsverhältnissen im Frühjahr und Spätherbst. Vergleichende Versuche bei 10 °C und 20 °C belegen eine sichere Wirkung bei verschiedenen Temperaturen.

1

Wirksamkeit

In langjährigen Versuchen hat SLUXX HP  seine hervorragende Wirksamkeit wiederholt unter Beweis gestellt. Gute Resultate sind dabei gegen verschiedene Schneckenarten (Acker- und Wegschnecken) erzielt worden, sodass unabhängig von der auftretenden Schneckenart und Pflanzenart ein sicherer Schutz der Kulturen gewährleistet ist.

1

Anwendungszeitpunkt und Aufwandmenge

SLUXX HP  wird idealerweise direkt nach der Aussaat bzw. Pflanzung ausgestreut. SLUXX HP  ist mit einer Aufwandmenge von 7 kg/ha zugelassen. Bei starkem Befallsdruck und am Feldrand darf die Aufwandmenge keinesfalls abgesenkt werden.

Bei geringerem Befall kann die ausgebrachte Menge an Schneckenkorn im Feld auch auf 5 kg/ha abgesenkt werden.

Wenn im Feld keine ausreichende Menge an Pellets mehr sichtbar sind, muss sofort nachgestreut werden. SLUXX HP kann sowohl mit Düngerstreuern als auch mit Spezial-Schneckenkornstreuern angewendet werden.

Dabei können folgende Streuweiten erreicht werden:

Ausbringungsgerät Max. Streuweite
Lehner
Super Vario

24 m
Amazone
ZA-X
ZA-M
ZA-V
ZA-TS

18 m
24 m
28 m
32 m
Rauch
Beta
Axera
Axis

28 m
30 m
33 m

Details zu den speziellen Streuereinstellungen können Sie den Internet-Seiten der jeweiligen Streugerätehersteller entnehmen. Für SLUXX HP  liegt eine Streutabelle vor, siehe unter: www.progema.de

In Gemüse, Obst,- und Zierpflanzenkulturen ist das Ausstreuen über die Kulturen wegen eventuell im Erntegut verbleibender Granulatkörner nicht zugelassen. Wir empfehlen die Ausbringung z.B. mit einem Reihendüngerstreuer oder mit einer Gießkanne ohne Gießtülle.

Daten zur Umweltverträglichkeit

Nützlinge: Keine Schädigung von Regenwürmern. Auch Igel, Laufkäfer, Vögel und Haustiere wie Hund und Katze werden geschont.

Wartezeiten: Keine

Fische: Nicht fischgiftig

 

 

Einstufung gem. CLP-Verordnung

Keine.

Anwendung

Pflanzenkulturen Anwendungsbereich Zugelassene Aufwandmenge

Ackerbau
Raps und Rüben, Alle Getreidearten, Mais, Zucker- und Futterrüben, Kartoffeln, Futterleguminosen, Senf-Arten, Lein, Sonnenblumen, Gründüngspflanzen, Gräser

Freiland7 kg/ha

Ackerbau
Tabak

Freiland und Gewächshaus7 kg/ha
Gemüsebau
Alle Gemüsearten
z.B.
Salat-Arten, Kohl-Arten, Zwiebelgemüse, Möhren, Spinat-Arten, Porree, Sellerie, Fenchel, Rhabarber, Radies, Rettich, Spargel, Bohne, Erbse, Zucchini, Gurke, Tomate, Paprika, Frische Kräuter, Teekräuter, Arzneipflanzen
Freiland und Gewächshaus7 kg/ha
Obstbau
Erdbeeren, Johannisbeeren, Himbeeren
Stachelbeeren, Blaubeeren, Kernobst, Steinobst
Freiland und Gewächshaus

7 kg/ha

 

ZierpflanzenFreiland und Gewächshaus7 kg/ha
WeinFreiland7 kg/ha
HopfenFreiland7 kg/ha
1
026683-00

Maximale Anwendungshäufigkeit/ Kultur bzw. Jahr

Ackerbau, Gemüsebau, Obstbau,
Zierpflanzenbau:
4 mal/Jahr


Hopfen, Tabak im Gewächshaus:
2 mal/Jahr

Hinweis

Pflanzenschutzmittel vorsichtig verwenden. Vor Verwendung stets Etikett und Produktinformationen lesen.
Ggf. Warnhinweise und -symbole in der Gebrauchsanleitung beachten.

Über aktuelle zugelassene Anwendungsgebiete und Auflagen informieren Sie sich bitte stets unter:
www.progema.de.

Downloads

Weiterführende Informationen rund um die Progema-Produkte finden Sie in unserem Download-Center.

Haben Sie eine Frage?

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne weiter und stehen mit fachlichem Rat zur Seite.

+49 5155 6244 123

E-Mail schreiben
 

Alle Progema-Produkte erhalten Sie bei Ihrem Großhändler.

Progema® eine Marke aus dem Hause W. Neudorff GmbH KG