Presse

Informationen über Progema

Vor dem download von Bildern und Texten bitten wir Sie, unsere Nutzungsbedingungen zu akzeptieren.
Progema und Certis Europe starten exklusive Kooperation zum Vertrieb von Neudosan® Neu
30.08.2019
Progema und Certis Europe starten exklusive Kooperation zum Vertrieb von Neudosan® Neu
Die Progema® GmbH, eine Marke aus dem Haus Neudorff, und Certis Europe, arbeiten ab sofort gemeinsam an der Weiterentwicklung und dem Vertrieb für das Pflanzenschutzmittel Neudosan® Neu. Im Rahmen der exklusiven Kooperation wird Certis Europe den Vertrieb für dieses Pflanzenschutzmittel für ganz Europa übernehmen. Das bekannte Pflanzenschutzmittel Neudosan® Neu ist ein Kontaktinsektizid mit breiter Zulassung für Gemüse, Obst und Zierpflanzen. Es ist nicht bienengefährlich (B4) und hat keine Wasserschutzgebietsauflage. Neudosan® Neu ist laut EGVerordnung für den ökologischen Landbau zugelassen, und es ist gelistet in der FiBL-Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland. Hans-Martin Lohmann, Geschäftsführer von Progema®, sieht die künftige Zusammenarbeit mit Certis Europe ausgesprochen positiv. „Beide Unternehmen haben sehr ähnliche Sichtweisen bezüglich der Entwicklung und Positionierung von Neudosan® Neu im europäischen Pflanzenschutzmarkt. Certis bietet Anbauern schon seit langem Lösungen für den nachhaltigen Pflanzenschutz. Wir freuen uns, eng zusammenzuarbeiten und gemeinsam unser bislang schon erfolgreiches Produkt im europäischen Markt noch stärker zu etablieren. Damit wird Neudosan® in naher Zukunft deutlich an Bedeutung gewinnen.“

Pressetexte (PDF)

  • Progema und Certis Europe starten exklusive Kooperation
Neuer Ratgeber für den GaLaBau
19.01.2017
Neuer Ratgeber für den GaLaBau
(txn/Aerzen). Naturnaher Gartenbau rückt immer mehr in den Fokus, denn die Kundenerwartungen haben sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Viele Auftraggeber möchten heute auf den Einsatz von Chemie verzichten. Sie legen bei Neuanlagen sowie deren Pflege großen Wert auf umweltbewusste Lösungen, ohne dabei auf Qualität und anspruchsvolle Gestaltung verzichten zu wollen. Wie das funktioniert zeigt jetzt Progema mit einem Ratgeber für Experten im Garten- und Landschaftsbau.
Gezieltes Fachwissen und einen Überblick von aktuellen umweltschonenden Produkten bringt dieser Ratgeber auf den Punkt. Er zeigt die vielfältigen Möglichkeiten für ein naturnahes Gartenmanagement. Erläuterungen zur ökologisch sinnvollen Boden-, Pflanzen- und Gehölzpflege sind für den Fachmann im Garten- und Landschaftsbau ebenso detailliert dargestellt wie fundiertes Expertenwissen rund um den Rasen: Von der Bodenvorbereitung, über Aussaat oder Rollrasen bis zu Düngung, Pflanzenschutz und Unkrautbekämpfung präsentiert der Profi-Ratgeber sehr übersichtlich ein zeitgemäßes System nachhaltiger Rasenpflege.
Besonders hilfreich für die Praxis: Die anschauliche Übersicht von Schaderregern mit Fotos, Ursachenbeschreibung und Behandlungstipps bietet Landschaftsgärtnern eine praxisorientierte Zusammenfassung. Neben Schadbildern von Rotspitzigkeit, Schneeschimmel und Tipulalarven im Rasen finden sich hier auch Schädlings- und Krankheitsbilder an Gehölzen sowie Nährstoffmangel-Symptome.
Ursachen und Lösungen, die das ökologische Gleichgewicht berücksichtigen, sind direkt aufgeführt.
Der Profi-Ratgeber ist ein zusammenfassendes Resultat der täglichen Beratungspraxis bei Progema. Die Forschungsabteilung des Herstellers entwickelt wirksame Lösungen für nahezu alle Bereiche des professionellen Gartenbaus. Landschaftsgärtner profitieren von der Erfahrung und den Leitprinzipien der Nachhaltigkeit sowie naturgemäßer Verfahren. Sie können sicher sein, professionelle Produkte einzusetzen, die konsequent für umweltorientierte und anspruchsvolle Ergebnisse stehen.
Der Progema PROFI Ratgeber für den Garten- und Landschaftsbau steht als kostenloser Download unter www.progema-pflanzenschutz.de im Servicebereich zur Verfügung oder kann als gedruckte Broschüre ebenfalls über die Website angefordert werden.

Pressetexte (PDF)

  • Neuer Ratgeber für den GaLaBau
Verantwortung und Nachhaltigkeit als Unternehmensziele
Verantwortung und Nachhaltigkeit als Unternehmensziele
19.01.2017
Verantwortung und Nachhaltigkeit als Unternehmensziele
(txn/Aerzen). Naturgemäßer Pflanzenschutz in Landwirtschaft und Erwerbsgartenbau wird international immer wichtiger, denn die Anforderungen an umweltschonende Pflanzenpflege und rückstandsfreie Nahrungsproduktion wachsen. Bemerkenswert konsequent in diesem Bereich agiert Progema, die Profisparte des Gartenspezialisten Neudorff. Das Unternehmen hat sich auf die Vermarktung hochwertiger Produkte für die Pflege und den Schutz von Kulturen spezialisiert und feierte kürzlich sein zehnjähriges Bestehen. Anlass genug für einen umfassenden Relaunch und den neuen Claim „Pflanzen verantwortungsvoll schützen“. Der geschäftsführende Progema-Gesellschafter Hans-Martin Lohmann zu den Hintergründen:

Progema wurde bereits vor über zehn Jahren gegründet. Was war damals der Anlass?

Wir haben im Neudorff-Produktsortiment für Hobbygärtner einige sehr erfolgreiche und langjährig bewährte Produkte, deren Strahlkraft bis zu den Profi-Anwendern reicht. Irgendwann zeigte es sich, dass wir recht bedeutende Mengen dieser Produkte in den GaLa-Bau und die Landwirtschaft absetzen. Da war die Gründung von Progema als Neudorff-Marke für den Profi-Anwender die logische Konsequenz.

Mit dem Messestand auf der IPM 2015 zeigte Progema deutlich Flagge, die Marke präsentiert sich seither vollständig neu. Warum der Relaunch?

Da muss ich etwas ausholen: Es geht um Nachhaltigkeit. Für manche mag das nur ein Schlagwort sein. Bei Neudorff ist der Gedanke, möglichst umweltschonende Produkte anzubieten, schon immer wichtiger Teil unserer Philosophie. 2011 haben wir dann beschlossen, unsere Leistungen auf diesem Gebiet deutlich aktiver zu kommunizieren. Und das hat sich gelohnt: Bereits 2012 haben wir den HannoverPreis für Nachhaltigkeit gewonnen. Und Ende 2014 sogar den europaweit renommierten Deutschen Nachhaltigkeitspreis! Damit sind wir das erste Unternehmen unserer Branche, das für seine Erfolge im Bereich der Nachhaltigkeit ausgezeichnet wurde.

Dessen Verleihung von einem gewaltigen Medienecho begleitet wurde. Hofften Sie dadurch auf Vorteile für Progema?

Dafür brauchte es keine Hoffnung, denn Progema als Neudorff-Marke hat schon immer von der Glaubwürdigkeit unserer ökologisch orientierten Strategie profitiert. Uns geht es mit dem Relaunch in der Tat darum, den Begriff „Verantwortung“ in den Vordergrund zu stellen. Das ist schon aus ökologischer Sicht im Profibereich sehr wichtig, denn rein mengenmäßig werden hier deutlich mehr Pflanzenschutzmittel eingesetzt als im Hobbygarten. Es lohnt sich also umso mehr, auf möglichst umweltschonende Mittel zu setzen.

Das klingt gut. Aber wie füllen Sie diese Idee mit Leben?

Das ist viel mehr als eine Idee, sondern gelebter Alltag. Nachhaltigkeit beginnt für uns bei den Produkten, die nach Möglichkeit aus heimischen, schnell nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Bei der Produktion verwenden wir ausschließlich Strom aus regenerativen Energien, wir versuchen Abfall zu vermeiden, wo es geht und berücksichtigen auch soziale Grundsätze.

Wird Progema die gesamte Neudorff-Produktpalette anbieten?

Nein, das macht auch wenig Sinn. Zumal sich Produkte für den Hobbybereich nicht automatisch auf Großflächen einsetzen lassen. Das beste Beispiel ist der Progema Schneckenköder Sluxx HP. Er enthält mit Eisen-III Phosphat den gleichen Wirkstoff wie das Neudorff-Erfolgsprodukt Ferramol Schneckenkorn, ist in den Details jedoch konsequent auf die Anforderungen von Profi-Anwendern abgestimmt. Das betrifft die regenfeste Farbgebung zur visuellen Kontrolle der Pelletdichte in der Fläche ebenso wie die Schimmelfestigkeit und die Eignung für den Einsatz in Dünger- und Schneckenkorn-Streuern. Aber natürlich bieten wir neben den erfolgreichen Schneckenkörnern Sluxx und Derrex auch etliche erfolgreiche Produkte wie die organischen Azet-Dünger oder Finalsan Unkrautvernichter in speziellen Formulierungen und optimierten Gebindegrößen für Profi-Anwender an.

Was ist Ihr Ziel?

Weiter zum Wachstum des ökologisch orientierten Landbaus beizutragen. 1995 waren lediglich 1,1 % der Agrarbetriebe in Deutschland dem ökologischen Landbau zuzuordnen, Ende 2013 bereits 8,2 %. Die Nachfrage nach naturgemäßen Pflanzenschutz- und Pflegemitteln steigt aber nicht nur in Deutschland und Europa sondern auch in Lateinamerika und Asien. Unser Ziel ist es, weltweit Agrar-Produkte für diesen Markt zu vertreiben und dafür zu sorgen, dass auch außerhalb Europas eine umweltverträglichere Erzeugung von landwirtschaftlichen und gartenbaulichen Produkten in immer größerem Maßstab möglich wird.

Pressetexte (PDF)

  • Verantwortung und Nachhaltigkeit als Unternehmensziele
Informationen über ProgemaProfi-ThemenÜbersicht Produktbilder
Zum Seitenanfang